Split

Heute morgen sind wir zum ersten Mal seit ├╝ber 2 Wochen ein klein wenig nass geworden und anderthalb Stunden im leichten Regen Richtung Norden (dem besseren Wetter entgegen ­čśü) gefahren.

Der Weg vom autarken S├╝den Kroatiens um Dubrovnik f├╝hrt seit Mitte 2022 nicht mehr zwangsl├Ąufig durch den schmalen, zu Bosnien-Herzegowina geh├Ârenden Adriaabschnitt um die Stadt Neum, sondern kann nun auf der neu gebauten Fernstra├če auf der Pelje┼íac-Halbinsel und der Pelje┼íac-Br├╝cke komplett auf kroatischem Gebiet zur├╝ckgelegt werden. Das spart 2 Grenz├╝bertritte. Wir probieren nat├╝rlich diese neue Route aus. Eine tolle Strecke!

Split, die zweitgr├Â├čte Stadt Kroatiens hat auch eine sch├Âne Altstadt zu bieten. Jetzt hatten wir zwar 3 alte K├╝stenst├Ądte an der Adria in 3 Tagen gesehen, aber jede Stadt hat schon ihren eigenen Charme: Kotor – die kleine ├╝bersichtliche Stadt der Katzen, Dubrovnik – die fl├Ąchenm├Ą├čig deutlich gr├Â├čere Stadt mit ihren tollen Gassen, und irgendwie dazwischen Split – die Stadt mit starkem r├Âmischem Einschlag, welcher auch deutlich an den Geb├Ąuden und Ruinen zu erkennen ist. Immer bezogen auf die Altstadt nat├╝rlich. Aber schaut selbst: